Delta Richtlinie zum Durchchecken von Gepäck   

Mit Wirkung für Flüge ab dem 11. Januar 2016 verfolgt Delta Air Lines die Richtlinie, das Gepäck eines Passagiers ausschließlich zwischen denjenigen Abflug- und Ankunftsorten zu prüfen, für die Einzel- oder Anschlusstickets* ausgestellt wurden. Bei der Ausstellung eines Einzeltickets für Interline-Buchungen wird Delta weiterhin das Gepäck bis zum Zielort, der auf dem Ticket aufgeführt ist, prüfen.  Falls ein zweites Ticket vorgelegt wird, prüft Delta nur das Gepäck zu dem Zielort auf dem/den Delta-Ticket(s). Der Passagier muss sein Gepäck an der Gepäckausgabe des Zielorts auf dem Delta-Ticket entgegennehmen und dann sein Gepäck bei der Fluggesellschaft für den Folgeflug bzw. die Folgeflüge erneut aufgeben.

* Ein Einzelticket beinhaltet auch Anschlusstickets. Anschlusstickets werden in fortlaufender Nummerierung aus dem gleichen Ticket-Stock ausgestellt.  Es ist nicht möglich, Anschlusstickets von verschiedenen Fluggesellschaften zu kaufen.

Ausnahmen

In Fällen wie den unten aufgeführten, bei denen mehr als ein Ticket vorgelegt wird, prüft Delta weiterhin das Gepäck vom Abflugsort bis zum Zielort.

  • Die gesamte Reise (Verbindung) mit Flügen, die von Delta vermarktet/ausgeführt werden.
  • SkyMiles-Prämie und ein Ticket mit Flügen, die von Delta vermarktet/ausgeführt werden.
  • Delta-Ticket und ein Ticket der nachfolgend aufgeführten Partnerfluggesellschaften:   
    • Aeromexico (AM)
    • Air France (AF)
    • Alitalia (AZ)
    • China Eastern (MU) 
    • GOL (G3)
    • Jet Airways (9W)
    • KLM (KL)
    • Korean Air (KE)
    • Virgin Atlantic (VS)
    • Virgin Australia (VA
  • Delta-Ticket und:
    • SkyTeam-Pass-Ticket
    • Ticket mit Reise zu einem „Visit USA“-Tarif (VUSA)
    • Anschluss für Charterflug von Delta
 Informationen für Reisebüros

Delta empfiehlt, ein Einzelticket statt mehrerer Tickets zu erstellen, um so zu gewährleisten, dass Delta das Gepäck des Passagiers bis zu dessen Zielort prüfen kann.

Wenn ein Reisebüro eine Verbindung mit mehreren Tickets bucht, muss das Reisebüro:

  • Den Passagier informieren, das Gepäck abzuholen und erneut aufzugeben, wenn für die Verbindung mehrere Tickets ausgestellt wurden.
  • Sicherstellen, dass der Passagier bei der gebuchten Verbindung ausreichend Zeit hat, sein Gepäck abzuholen und erneut aufzugeben. Hinweis: Wenn separate Tickets ausgestellt werden, kann dies mitunter zu verpassten Anschlussflügen führen. Die Mindestanschlusszeiten (MCT) in einem GDS gelten nur, wenn die Verbindung als Anschlussflug verkauft wird und nicht, wenn die Flüge als Flugsegment verkauft werden. 
  • Weisen Sie den Passagier darauf hin, dass Delta nicht für verpasste Anschlussflüge haftet, einschließlich Störungen oder Verspätungen, die zu einem verpassten Anschlussflug führen, für den ein separates Ticket ausgestellt wurde.
 Beispiele für Einzeltickets und mehrere Tickets

Beispiel für Einzeltickets:

  • Ticket 1 - ATL-LAX mit einem von Delta durchgeführten Flug und einem von einer anderen Fluggesellschaft durchgeführten Anschlussflug LAX-NRT.

Delta-Richtlinie: Delta prüft das Gepäck von ATL über LAX bis NRT.

Beispiel für mehrere Tickets:

  • Ticket 1 – ATL-LAX mit einem von Delta durchgeführten Flug
  • Ticket 2 – LAX-NRT mit einer anderen Fluggesellschaft

Delta-Richtlinie: Delta prüft das Gepäck nur für den Flug ATL nach LAX.  Bei der Ankunft in LAX muss der Passagier sein Gepäck an der Gepäckausgabe von Delta entgegennehmen und dann bei der Fluggesellschaft für den Anschlussflug von LAX nach NRT erneut aufgeben.

 
Zum Aufrufen von Delta Professional empfehlen wir die Verwendung einer der folgenden unterstützten Browser. Die Verwendung eines älteren oder nicht kompatiblen Browsers könnte zu einem weniger angenehmen Nutzererlebnis führen.